icon lvSehr verehrte Vorstände, liebe Hundesportler

die neusten Entwicklungen der Landesregierung in Sachen Covid 19 machen auch vor unserem Sport nicht halt.
Wie bekannt sein dürfte, gilt ab Samstag die Beschränkung bei Veranstaltungen im öffentlichen und im privaten Raum auf maximal 10 Personen.
Diese Maßnahme hat auch wieder Einfluss auf unsere Prüfungen.
Das heißt:
Prüfungen bis zum 22.11.20 können unter diesen Maßnahmen kaum durchführbar sein.
Wir möchten zur Zeit, keine weiteren Maßnahmen ergreifen, da auch Seitens des DVG und VDH keine Einschränkungen vorliegen. Es ist in unserem Fall – Ländersache.

Da zur Zeit noch kein generelles Verbot zur Durchführung von Prüfungen besteht, bitte ich die Vereine eine schriftliche Freigabe einer Veranstaltung durch die zuständige Gemeinde dem Leistungsrichter vorzulegen. Es sollte auch weiterer Kontakt mit dem eingeteilten Richter gehalten werden.

Denkt bitte auch daran, dass bei Nichteinhaltung es zu Strafen kommen kann.
In dieser Zeit sollten wir alle an unsere Gesundheit denken und auch Rücksicht aufeinander nehmen.
Alternativ mögen die Vereine Ihre Prüfungen nach den 22.11. 20 verlegen.

Mit sportlichen Grüßen

 

Zusätzliche Informationen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.