Liebe HundesportlerInnen,
wir alle sind zur Zeit in einer nie dagewesenen Situation. Vereine haben nur eingeschränkte Möglichkeit new articleder Durchführung von Welpen Gruppen und Junghundestunden. Das normale Training findet seit kurzem unter Auflagen mit "Abstand" wieder statt, aber Veranstaltungen, Seminare oder Mitgliederversammlungen sind bis auf unbestimmte Zeit verschoben.

Dieser Stillstand verbunden mit Kontaktsperren bringt nicht nur Wirtschaftsunternehmen zur Verzweiflung, sondern stellt auch Vereine vor ganz neue Aufgaben.
So hatten wir schon für die Ausgabe 3-20 einige Probleme diese zu füllen - es ist eine Ausgabe von Mitgliedern für Mitglieder. Sie ist lebhaft und informativ und vor allen Dingen zeigt sie das große Zusammengehörigkeitsgefühl der Hundesportfamilie.

Neue Ideen müssen geboren werden - deshalb komme ich mit einer Bitte zu euch:

Da ich kaum damit rechnen kann, dass es viele Berichte zu Veranstaltungen gibt, wäre es schön, wenn ihr z.B. Vorsitzende, die Obleute der Sportarten, Vereinsmitglieder  oder auch aktive Sportler Berichte für unsere Zeitung verfassen würden.
Zum Beispiel einfach ein Urgestein im LV zu Wort kommen lassen, da gibt es sicherlich viel zu erzählen oder vom Aufbau einer neuen Sparte berichten.
Schön wäre auch, wenn Vereine die bisher gute Öffentlichkeitsarbeit durch anerkannte Kurse gemacht haben, einmal aus der Praxis erzählen.

Also helft bitte mit, dass auch die Ausgabe 4-20 eine interessante Ausgabe wird.
Berichte gerne an meine o.a. Emailadresse.

Bevor jetzt einer auf die Idee kommt, warum entfällt dann nicht einfach die Zeitung, die Antwort:
Wir haben Verträge mit Druckerei und Verpflichtungen gegenüber Inserenten und Mitgliedern.

Vielen Dank für eure Kooperation und bleibt gesund.

Sabine  Weiß
OfÖ LV Schleswig-Holstein