icon thsAm 25. und 26 Mai waren einige Schleswig-Holsteinischen Turnierhundsportlerinnen und Turnierhundsportler beim HSF Dömitz zu Gast. Dort wurde der diesjährige Länderkampf ausgetragen. Das Event begann bereits am Samstag nachmittags mit leckerem Essen. Als alle gesättigt waren, ging es mit einer Tanzleinlage von einigen Damen weiter, die Lust auf Bewegung zu den Klängen des DJs macht. So tanzten viele Hundeverrückte bis nach Mitternacht landesverbandsübergreifend und ließen es sich gut gehen.
THS4 06Der Sonntag startete bereits um 8:00 Uhr mit der Abfahrt ins Gelände. Hier gingen unsere vier Laufteams Mascha & Mambo (8:17), Andrea & Eyva (8:04), Andrea & Jerry (8:58) und David & Fly (7:51) an den Start. Nachdem alle die 2000 Meter bezwungen und heil wieder angekommen waren, fuhr die Kolonne zurück in Richtung Hundeplatz und es ging mit den Unterordnungen der Vierkämpfe weiter. Hier konnten unsere Sportlerinnen sich durchaus sehen lassen. Heike & Tess gingen mit tollen 57 Punkten in die Wertung ein, Sarah & Mila legten mit grandiosen 59 nach (beste UO des Tages) und auch Steffi & Anouk folgten diesen Vorlagen und verließen den Platz mit 57 Punkten. Bei Martina & Bandit lief es leider nicht ganz so gut. Sie haben in der teuren Technik viele Punkte verloren. Nach den Unterordnungen folgten die Laufdisziplinen der Vierkämpfe. Hier ging der Hürdenlauf von Sarah & Mila in die Wertung ein. Diesen begann Mila mit einem Frühstart, den Sarah mit Fassung nahm und durch ein schnelles Lauftempo rettete. Im Slalom wurden Steffi & Anouk in die Wertung genommen. Nachdem Anouk im ersten Durchgang ein Tor ausgelassen hatte, konnten die beiden im zweiten Durchgang wieder zeigen, wie unschlagbar schnell und sicher sie diesen Parcours eigentlich laufen können. Im Hindernislauf zählte Martinas & Bandits Ergebnis. Die beiden bewältigten diese Bahn in beiden Durchgängen voller Selbstverständlichkeit - als hätten sie nie etwas anderes getan.
Nach einer Mittagspause, in der sich alle mit gebackenem Schwein stärkten, ging es im HLT erneut an die Geräte. Hier konnten wir mit fehlerfreien Läufen von Manu & Archi, Holger & Kendo, Andrea & Eywa und Mascha & Mambo überzeugen. Auch in den folgenden Shorty-Läufen handelten wir uns nur äußerst wenige Fehler ein. So landeten wir letztendlich auf dem dritten Platz. Zufrieden und voller Motivation, dem Pokal nächstes Jahr mindestens einen Platz näher zu kommen, fuhren wir wieder nach Hause.

THS4 01 smTHS4 02 smTHS4 03 smTHS4 04 smTHS4 05 sm