icon thsam 27./28.05.2017
In diesem Jahr fand der sportliche Vergleich zwischen den vier Landesverbänden Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt beim GHV Moisling in Lübeck (Schleswig-Holstein) statt.
Nach der Anmeldung am Samstagnachmittag fand auf der Anlage des Vereins der Sportlerabend statt.
Der 1. Vorsitzende Reinhold Wiechmann mit seiner Crew hatte nicht nur ausreichend für das leibliche Wohl gesorgt, auch die durstige Seele kam auf ihre Kosten, neue Freundschaften wurden geschlossen und vieles mehr.
Am Sonntagfrüh um 09:00 Uhr ging es dann zum Geländelauf. Hier wurde der Landesverband von den Sportler Kai Blencker mit Artus, Stefanie Hausen mit Keks, Andrea Schwarck mit Eywa und Björn Ohlsen mit Drago vertreten.
Dann waren die Disziplinen des Vierkampfes angesagt. Den Gehorsam absolvierte Karolin Krause mit Buddy für die Mannschaft. In den Laufdisziplinen Hürden, Slalom und Hindernis gingen Holger Bartelsen mit Cilja, Stefanie Hansen mit Anouk und Andrea Schwarck mit Carlina an den Start.
Der Hindernislauf sollte Mensch und Hund nun doch alles abfordern, da es immer wärmer wurde. Aber mit Harald Müller mit Django, Stefanie Hausen mit Keks, Stefanie Hansen mit Anouk und Björn Ohlsen mit Drago konnten wir auch hier eine Klassemannschaft stellen.

Der Shorty-Wettbewerb bildete den Abschluss. Unser Landesverband wurde hier von folgenden vier Teams vertreten:
1. Harald Müller mit Django - Kai Blencker mit Artus
2. Holger Bartelsen mit Cilja - Stefanie Hansen mit Anouk
3. Björn Ohlsen mit Drago - Karolin Kraus mit Lina
4. Andrea Schwarck mit Carlina - Marlene Bender mit Toni

Mit Marlene Bender hatte der LV eine jugendliche Starterin dabei - super klasse.

Aus Sachsen-Anhalt richtete die Veranstaltung Silke Schöge mit den LR-Anwärter Jens Rosengarten, für Mecklenburg-Vorpommern Jörg Dreier und aus Niedersachsen war Aloys Bormann am Start.
Die Auswertung wurde durch die OfJ des LV S-H Edeltraud Hildebrandt in Zusammenarbeit mit dem LR Aloys Bormann gemacht.
Hier mein ganz besonderer Dank, denn ohne die beiden, wäre dies für mich als „Spartenfremde“ nicht möglich gewesen.
Zur Siegerehrung stand dann fest, der LV S-H hatte sich mit 982 Punkten den 3. Platz erkämpft. Hierzu herzlichen Glückwunsch.

Aber nicht nur mein Glückwunsch geht an die Sportler sondern auch mein Dank, indem sie den Teamgeist leben, denn nur gemeinsam gehen sie in die Mannschaftwertung und doch gibt jeder allein für die Mannschaft alles! ! !

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.