BSP THS Mannschaft 2016
13 Starter, aus dem Landesverband Schleswig-Holstein, konnten sich bei der diesjährigen Bundessiegerprüfung messen und behaupten.
Für manche Starter war es das erste überregionale Turnier, für manche Hunde-Senioren ein Abschiedsauftritt in die wohl verdiente Rente aber für alle ein besonderes Ereignis.
Los ging es am Samstag mit den Geländeläufern.
Auf der 5000m Distanz gingen Andrea Schwarck mit Carlina (23:59) und Kai Blenckner mit Artus(19:13) an den Start gefolgt von den 2000m Läufern Harald Müller mit Django (10:06), Dirk Schacht mit Bengji (8:02), Stefanie Hausen mit Keks (8:03) sowie Melina Kahlo mit Ida (8.30). Die Strecken boten unterschiedliche Untergründe wie landwirtschaftliche Spurwege zwischen Maisfeldern, Schotterwege, Rasen und auch ein bisschen Asphalt. Die letzten 400m führten jeweils am Hundeplatz entlang was den Zieleinlauf für die Sportler erleichterte, getragen durch die Anfeuerung der Zuschauer. Alle Reserven wurden dort nochmal mobilisiert.
Weiter ging es mit dem Vierkampf, hier gingen 7 Starter in den Wettkampf. Das Wetter war schwül, sonnig heiß und brachte teilweise sowohl Hund als auch Halter zusätzlich ins Schwitzen. Doch alle waren sportlich gut vorbereitet und absolvierten die Disziplinen souverän. Über einen Platz auf dem Treppchen freuten sich in der AK w19 Rebecca Ratz mit Mambo (55/273) 3. Platz, sowie Magnet Muxfeldt mit Iwan (49/239) 2.Platz in der Ak 61w. Stefanie Hausen belegte mit Anouk (56/267) den 4.Platz in der Ak 19w und auch Tanja Prangel mit Lenie (48/255) beendeten in der Ak 35w ihr Turnier mit einem schönen Ergebnis. Für Edeltraut Hildebrands Julchen (38/231) war es das erste große Turnier und die beiden zeigten sich zufrieden. So wie es für Matthias Hansson mit Caprice (35/247) der erste Start auf einer BSP war, so war es für Holger Bartelsens Cilja (31/248) der letzte Start wie Holger selbst entschied zum Wohle des Hundes.
„CSC- das ist Tempo, Spannung und ein geiles Feeling“, sagte die einzig qualifizierte CSC Mannschaft aus Schleswig-Holstein als sie an den Start gegen 27 andere Mannschaften traten! ....das Flenst! Setzt sich zusammen aus Holger Bartelsen mit Cilja Sektion1, Stefanie Hausen mit Jamiro Sektion 2, Stefanie Hansen mit Anouk Sektion 3. Ein großer Wunsch ging für sie in Erfüllung, noch einmal in der Konstellation starten zu können. Denn nicht nur Cilja (Bartelsen) tritt ihre Rente an, sondern auch Jamiro (Hausen).
Es war für beide das letzte Lied auf der BSP.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok