Der PHV Lübeck, der sein organisatorisches Können bereits des Öfteren unter Beweis gestellt hatte, übernahm in diesem Jahr die Ausrichtung der Landesmeisterschaft Obedience. Sehr früh hatten die Lübecker ein Organisationsteam gegründet und mit der Planung begonnen. Man fieberte der Veranstaltung mit Vorfreude entgegen.
Die spärlich eingehenden Anmeldungen jedoch ließen das Stimmungsbarometer sinken. Kurz vor Meldeschluss sah es so aus, als wenn die diesjährige Landesmeisterschaft aufgrund mangelnder Beteiligung abgesagt werden müsse. Alle machten sich viele Gedanken über die Gründe. Eine Rundmail der OfO Ursula Enderich mit der Info über die rare Meldezahl und dem Appell, doch zu melden, zeigte Wirkung: Am Ende waren es 19 Anmeldungen, davon gingen 16 Teams an den Start. Ein riesiges DANKESCHÖN an die Sportfreundinnen und Sportfreunde, die kurzfristig mit geringer Vorbereitungszeit gestartet sind, aber maßgeblich dazu beigetragen haben, unsere diesjährige Landesmeisterschaft zu retten!
Obedience-Leistungsrichter Jan Brücker bewertete die Teams, die von den Ringstewards Sibylle Coenen und Ulrike Blatt durch den Ring begleitet wurden, wie immer mit sehr gutem Auge und absolut fair. Als zweites bewertendes Augenpaar mit dabei war auch LRAnwärter Marco Ladermann.
Sonne pur, sommerliche Temperaturen und ein Vereinsteam, dass alles gab, ließen diesen Obediencetag dann auch zu einem tollen Event werden.
Die Landesmeister Schleswig-Holstein 2016 (v.l.n.r.):
obi LM 01
Klasse 3 Ursula Enderich mit Brownie, HSV Schleswig, Klasse 2 Sandra Czyschke mit Irmi, SHV Todtglüsingen, 
Klasse 1 Inga Schilling mit Bogus, HSV Eckernförde

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok