beim PGHV Ostholstein
Die THS-Landesmeisterschaften 2012 standen 2012_ths_lm_01wettermäßig nicht unter einem guten Stern.
Strömender Regen vom Morgen bis zur Siegerehrung. Hundesportler lassen sich davon natürlich nicht beeindrucken und zeigten trotzdem ihr ganzes Leistungsvermögen.
Der Ausrichter, PGHV Ostholstein, hatte mit allen verfügbaren Helfern dieser Veranstaltung das bestmöglichste mitgegeben. Eine ordentliche Zeitplanung und gut vorbereitete Teams machten die Veranstaltung auch bei diesen unangenehmen Wetterbedingungen zum Selbstgänger.
Früh am Vormittag waren schon die Geländeläufer auf einer anspruchsvollen Waldstrecke unterwegs. Hier waren schon hervorragende 2012_ths_lm_02Ergebnisse zu verzeichnen. Mit einer Laufzeit von 7 Minuten und 24 Sekunden konnte Helge von Eitzen mit seinem Lucky das schnellste Team stellen und sich damit zur BSP qualifizieren. Bei den Frauen konnte sich Edeltraud Hildebrandt mit ihrem Felix als schnellstes Team im Geländelauf 2000m präsentieren.
In der Disziplin 5000m Geländelauf waren zwei Starter angetreten. Leider musste ein Team verletzungsbedingt vom Start zurücktreten, leider zeigten sich die am Start aufgetretenen Symptome als durchschlagende Konsequenz für das Team mit einem sehr tragischen Ende für Birgitts Hund Eiron.
Frank Göllner mit Laya konnte in dieser Disziplin mit einer Laufzeit von 27:15 Minuten ein gutes Ergebnis erringen. 2012_ths_lm_03
Im Vierkampf war mehr Geduld auf die Endergebnisse angesagt. Nach einer mehrstündigen Regenschlacht konnte sich Steffi Hansen mit ihrer Luna vom GHV Flensburg bei den Frauen als Tagessiegerin mit 274 Punkten durchsetzen. Gleiches gelang Gunnar Ehlers mit Nicos von der HSG Kiel bei den Männern mit einem Endergebnis von 277 Punkten. Beide Ergebnisse sind angesichts der äußeren Rahmenbedingung hoch zu bewerten.
Der Mannschaftswertung im Vierkampf stellten sich drei Mannschaften. Hier konnten sich, wie schon im letzten Jahr, die Vierkämpferinnen und Vierkämpfer der HSG Kiel deutlich durchsetzen und den Pokal erneut mit nach Hause nehmen.
Im CSC-Mannschaftswettkampf traten drei Teams an. In beiden Durchläufen wurde alles gegeben. Mit vollem Einsatz setzte sich die Mix-Mannschaft Schleswig-Holstein (Tina Edling mit Fram (PGHV OH-Eutin), Steffi Hansen mit Luna (GHV Flensburg) und Rainer Höft mit Ustin (PGHV Eutin) durch. Das Endergebnis (66:00 Laufzeitsek.) lässt uns mit Spannung auf den Auftritt bei der BSP warten. Die abschließende Siegerehrung musste leider ohne Hunde „unter Dach“ durchgeführt werden. Trotzdem blieb bei allen Beteiligten ein positives Gesamtbild von dieser hervorragend ausgerichteten Veranstaltung beim PGHV Ostholstein-Eutin.